bahnwahn
Modellbahnwahn

Das Vorbild

Im Jahr 1957 baute Krauss-Maffei drei 6-achsige Lokomotiven der Gattung ML2200 für die jugoslawischen Staatsbahnen nach dem Vorbild der DB V200. Gleichzeitig wurde eine vierte Lok auf eigene Rechnung gebaut, evtl. weil man auf Folgeaufträge der DB hoffte. Da Testfahrten erfolgreich verliefen, wurde auch die Motorleistung auf 2x1500 PS gesteigert und die Lok nun herstellerintern als ML 3000 C´C´ bezeichnet. Schließlich kaufte 1963 die DB die Lok dem Hersteller ab und reihte sie als V300 001 ein.

Im Jahr 1975 wurde die nun als 230 001-0 bezeichnete Lok ausgemustert. Nach einiger Abstellzeit sollte sie 1977/78 ein neues Einsatzgebiet in Norditalien finden, was dann jedoch nicht glückte. Die Lok kam nach Deutschland zurück, wo sie 1980 verschrottet wurde.

Lima DB V300/230

Vorwort

Noch eine Kleinigkeit...es gibt manchmal Unklarheiten wegen den später eingebauten zusätzlichen Lüftern in den Seitenwänden. Hin und wieder werden auch mehrfache Umbauten unterstellt. Es hilft beim Vorbildfotovergleich daran zu denken, dass die linke und rechte Lokseite eindeutig zuordenbar sind, auch wenn man die Führerstandsbezeichnungen nicht sieht.
Dies liegt and den großen Lüftungsgittern in der Dachschräge. Auf der linken Lokseite (also bei der Seitenansicht ist die “1” links) sind in der Dachschräge 4 große Gitter, die praktisch den ganzen Bereich einnehmen. Auf der rechten Lokseite sind es nur zwei Gitter, die zur Mitte hin gesetzt sind. Auf dem Foto sehen wir also...richtig, die rechte Lokseite.

230 001-0 steht schon ziemlich mitgenommen im Februar 1979 in Penzberg

Das Modell

Der erste Hersteller, der sich lange nach dem Ausscheiden des Vorbilds der Modellnachbildung angenommen hatte, war im Jahr 1986 die Firma Lima aus Italien. Erst im Jahr 2008 kündigte Märklin/Trix die V300 als Neuheit an, welche zum Jahresende 2008 auch erschien. Auch wenn die Lok beim Vorbild ein Einzelgänger gewesen ist, hatte das Lima Modell doch viele Freunde gefunden, da die Lok gut getroffen wurde und zudem eine interessante Ergänzung auf der Modellbahn darstellt.

Nach dem Zusammenbruch der Firma Lima übernahm Hornby die Formen. Es ist bezeichnend, dass auch hier die V300 wieder bei den ersten Modellen war, die unter neuem Namen die Wiederauferstehung feierten. Also schauen wir uns jetzt das Lima/Hornby Modell und seine Varianten einmal näher an.

Erstellt: 03.09.2003

Geändert: 14.02.2017