Mehano DB 210

Einleitung

Es ist selten, dass es ĂŒber viele Jahre hinweg ein Modell in der SpurgrĂ¶ĂŸe N gibt, welches nicht auch in H0 erschienen ist. Die Baureihe 210 ist eine solche Ausnahme. Dazu muss man aber auch wissen, dass die große V160 Familie aus verschiedenen Angehörigen besteht, welche auf den ersten und oft auch auf den zweiten Blick nur von Profis unterschieden werden können, zu Ă€hnlich ist das Erscheinungsbild.

So besetzten die großen Modellbahnhersteller schnell „ihre“ V160-Ecke. MĂ€rklin fertigte schon 1968 die „echte“ V160, spĂ€tere 216 - man glaubt es eigentlich kaum, wie gut diese Form nach 40 Jahren noch aussieht. Röwa zog mit einer ebenfalls sehr schönen und technisch innovativen 216 kurz darauf nach, leider verschwand diese mit dem schnellen Ende der Firma auch wieder.

Trix stellte die 218.0 (Vorserie) und auch 217 her. Roco folgte mit der 215, welche damals aufgrund der hervorragenden Laufeigenschaften mit Mittelmotor und Schwungmasse und des niedrigen Preises Basis fĂŒr den Erfolg der Firma Roco wurde. Von Fleischmann kam schließlich die 218 auf den Markt, die beim Vorbild hĂ€ufigste Variante. Auch Brawa besann sich erst vor einigen Jahren auf die 216 und brachte sie in zeitgemĂ€ĂŸer technischer und optischer AusfĂŒhrung auf die Modellbahnanlagen. Weitere gĂŒnstige Modelle von Piko (218) und Roco (GehĂ€use der 218 auf Fahrgestell der 215) deckten den Bereich der Hobbyloks ab. Die 216/218 von Lima sei ebenfalls erwĂ€hnt, auch wenn sie schon seinerzeit eine vereinfachte AusfĂŒhrung war. Ebenso wurde auch die wegen den adretten Rundungen „Lollo“ genannte Vorserien V160 von Hamo, Mehanotehnika (bzw. Mehano), MĂ€rklin und Roco hergestellt.

Nur die 210 (und auch der EinzelgĂ€nger V169 001) wurde bisher in H0 nicht mit einem Modell bedacht. Vielleicht lag es daran, dass es beim Vorbild nur 8 Maschinen gab, die zudem die ĂŒberwiegende Zeit ihres Lebens in Kempten und Braunschweig verbracht hatten. Auf der anderen Seite waren die mit der 210 in Doppeltraktion auf der AllgĂ€ubahn bespannten SchnellzĂŒge und der Gasturbinensound schon bald legendĂ€r.

Diese LĂŒcke wurde von der Firma Mehano geschlossen. Grund auch fĂŒr mich, das Modell in meinem Modellbahnwahn vorzustellen.

Vorbild Geschichte Übersicht Details Umbauten

Erstellt: 18.03.2007

GeÀndert: 01.02.2011