Lima ÖBB 2050
Vorbild
Geschichte
Übersicht
Details
Sonstiges

Lima ÖBB 2050

Vorbild

Ich habe leider noch nie eine ÖBB 2050 im Original gesehen oder gar gehört. Daher beschränke ich mich hier zum Vorbild auf ein paar Daten und Fakten, die sicher bekannt sind und nur dazu dienen sollen, diesen Modellbahnwahn ein wenig abzurunden.
Herzlichen Dank an Werner Hardmeier für die Erlaubnis, seine Fotos hier zu verwenden.

Nach dem 2. Weltkrieg beschaffte die neu gegründete Österreichische Bundesbahn ÖBB auch wieder Diesellokomotiven. Die erste solche Nachkriegsbaureihe war die ÖBB 2045. Man sah ihr mit ihrem Mittelführerstand durchaus an, dass sie gewisse US-amerikanische Züge besaß. Auch die technische Ausführung beruhte auf US-Grundsätzen, wie zum Beispiel der dieselelektrische Antrieb.

Von der 2045 wurden bis 1955 20 Lokomotiven beschafft. Nachdem im Jahr 1955 positive Vorführfahrten einer Musterlokomotive von General Motors u. a. am Semmering durchgeführt worden waren. bestellte die ÖBB im Jahr 1958 zehn Lokomotiven der neuen Baureihe 2050, es folgten ab dem Jahr 1962 noch 8 weitere.

Die grüne 2050 002-1 in Wien Nord. Man kann den Dachaufbau mit der Heizanlage erkennen.

Die Fertigung erfolgte bei Henschel in Lizenz von General Motors. nun waren zwei Endführerstände vorgesehen worden, es blieb aber beim dieselelektrischen Antrieb. Ein 12-Zylinder-Zweitakt-V-Motor von General Motors (Electro-Motive Division) mit 1.450 PS wirkte auf einen Generator. Dieser erzeugte Gleichstrom für die vier Tatzlagerfahrmotoren, welche alle Achsen antrieben. Damit erreichte die Lok eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h und wog 75,5 Tonnen.

Blutorange mit Dach und Rahmen in Umbragrau präsentiert sich die 2050 001-3 in Gänserndorf.

Die Lok galt als robust und bewährte sich vor allem im Güterzugdienst. Das Einsatzgebiet war, auch aufgrund der geringen Anzahl an Maschinen, überwiegend auf den Osten Österreichs beschränkt. Im Jahr 2004 wurden die letzten Lokomotiven ausgemustert/kassiert.

Lima ÖBB 2050 Vorbild Geschichte Übersicht Details Sonstiges

© bahnwahn 2020

Die 2050 010-4 und die 2050 008-8 ziehen ihren Güterzug durch Unterretzbach.