Zum Ersten, zum Zweiten und zum...
Dritten. Nein, wir sind jetzt nicht bei einer Versteigerung gelandet. Aber genau so könnte man das Erscheinen der verschiedenen H0 Modelle des Eurorunners auch darstellen.

Zum Ersten kam Roco mit seinem Modell in 1:87 heraus. In der gewohnt hohen Qualität, sowohl innen wie auch außen, wurde der Eurorunner auf die Schienen gestellt. Das hatte natürlich auch seinen Preis.

Zum Zweiten erschien bei Märklin/Trix eine Ausführung mit reduzierten Details, bzw. einigen Kompromissen, z. B. in der Gestaltung des Fahrgestells. Dies sorgte aber auf der anderen Seite dafür, dass hier ein wirklich preiswertes Modell  für den Betriebsbahner zu bekommen war, mit teilweise angesetzten Griffstangen und sehr sauberer Lackierung.

Piko - Eurorunner

Einleitung

Zum Dritten sind wir jetzt hier - beim Modell des Eurorunners von Piko. Auch dieser ist in der preisgünstigen Hobby-Sparte angesiedelt. Damit steht er in direkter Konkurrenz zu dem Märklin/Trix Modell. Es ist sicher zuerst einmal verwunderlich, dass es sich Modellbahnfirmen offensichtlich leisten können, Doppelentwicklungen zu betreiben, obwohl auf der anderen Seite über Umsatzrückgänge geklagt wird. Aber gerade im günstigen Hobbybereich scheint sich dies zu rechnen. Hier sei nur daran erinnert, dass trotz einer noch ganz brauchbaren Roco 215 die Piko 218 erschien und Jahre später eine 210 auch noch von Mehano erschien. Aber auch, dass trotz eines wirklich gut gelungenen Piko TRAXX (DBAG 185) dieses Modell von Märklin ebenfalls aufgelegt wurde. Vielleicht ist der Piko Eurorunner ganz einfach nur eine Retourkutsche von Piko an Märklin? Das mag vielleicht am Rande zutreffen, aber davon kann sicher keine Modellbahnfirma leben. Vielleicht ging man beo Piko davon aus, dass der Eurorunner das Potential für eine Vielzahl von Lackierungsvarianten bieten würde und es sich daher finanziell lohnen konnte, eine Doppelentwicklung zu starten. Damit wird der Kuchen zwar geteilt, aber auch an einem halben Kuchen kann man ja noch satt werden, wenn er nur groß genug ist.

Dem preisbewusst denkenden Modellbahner kann diese Entwicklung, zumindest kurzfristig gesehen, nur Recht sein. Er kann nun vergleichen, welches Modell ihm lieber ist. Sie können das natürlich jetzt auch machen und hier in den Piko Eurorunnerwahn einsteigen. Viel Spaß dabei!

Wer auch noch einen Blick auf die Konkurrenz aus dem Hause Märklin/Trix werfen will, der findet in meinem Modellbahn-Wahn ebenfalls einen Bericht über dieses Modell. Dort findet sich auch ein kleiner Abriss über das Vorbild, auf den ich deshalb hier verzichtet habe.

Geschichte Modellübersicht Details

Erstellt: 12.08.2006

Geändert: 14.04.2017