Steckbrief Nr. 131
eingestellt: 01.05.2010

Kleinbahn ÖBB 5047 008-7

Modelldaten

Land - Bahnverwaltung

Österreich - ÖBB

Loknummer

5047 008-7

Bestellnummer

VT5047

Bauzeit

Ca. 1990 - 2010 (aktuell im Programm)

Farbgebung

beige/rot/blau

Länge über Puffer (cm)

26,9 cm

Gehäuse / Rahmen

Gehäuse und Rahmen bestehen aus Kunststoff. Unterhalb der Inneneinrichtung ist eine Metallplatte (teilweise mit Ausformungen in den Bodenbereich und unter die Sitze) eingelegt, so kommt das Modell immerhin auf knapp über 300 Gramm Gewicht (die ersten Auflagen waren wohl ca. 25 Gramm leichter)..

Antriebskonzept

Bei dem Triebwagen ist jedes Drehgestell mit einem Motor ausgestattet. Dieser sitzt jeweils direkt auf dem Drehgestell und treibt von dort über eine Metallschnecke und Kunststoffzahnräder beide Achsen an. 

Öffnen des Modells

Vier Rastnasen halten das Gehäuse auf dem Rahmen. Sie sitzen ungefähr auf der Höhe des jeweils zur Wagenmitte gerichteten Radsatzes. Dort ist einfach das Gehäuse zu spreizen und kann dabei nach oben abgenommen werden.

Besonderheiten / Sonstiges

Kleinbahn ist nicht unbedingt als Hersteller hochwertiger Modellbahnen bekannt, sondern stellte einfacher gestaltete Modellbahnen als Anbieter eines Komplettsystems her. Aber auch hier fand man immer wieder Modelle, die sich sehen lassen konnten und weitgehend maßstäblich waren. So wie der ÖBB 5047, der mit ca. 1/93 nur eine geringe Verkürzung zeigte. Dennoch war der Triebwagen mit fast 27 cm Länge eine imposante Erscheinung und erst 2009/2010 brachte Hornby/Rivarossi eine Neuauflage.

Der Antrieb mit zwei Motoren ist gewöhnungsbedürftig und die Fahreigenschaften sind nicht gerade berauschend, aber zum Rangieren ist der 5047 ja auch nicht gedacht. Die Lackierung und Detaillierung sind gut gelungen und zeigen auch kleinere Details.

Als das Modell ca. 1990 erschien, kostete es 890,-- öS, Ende 2001 waren es 990,-- öS (ca. 72,-- EUR). Es gab den Triebwagen später auch in der neueren Lackierung, bei der das beige durch grau ersetzt wurde und als Neuheit 2010 in den Farben der ROeEE/GySEV. Man erhält für den verhältnismäßig günstigen Preis auf jeden Fall einen reellen Gegenwert.

Vielleicht noch ein Wort zur Verpackung. Wo manche Hersteller in der Größe übertreiben, da reduziert Kleinbahn auf das absolut Notwendige. Das Modell befindet sich in einer kleinen Pappschachtel, in die er geradeso hineinpasst. Einziger Schutz ist ein Seidenpapier, in das der Triebwagen eingewickelt wird. Ich persönlich finde das etwas zu wenig, ist aber schon kleinbahntypisch.

Modellfotos (zum Vergrößern bitte anklicken)

Steckbrief