Steckbrief Nr. 348
eingestellt: 27.11.2021
geÀndert:

Brawa DB 216 102-4

Modelldaten

Land - Bahnverwaltung

Deutschland - DBAG DB Cargo

Loknummer (+weitere Daten)

216 102-4 (DB Cargo Gießen, REV HB X 10.2.98)

Bestellnummer

0384 (DC), 0385 (AC)

Bauzeit

1998 - 2002

Farbgebung

verkehrsrot (Rahmen grau)

LĂ€nge ĂŒber Puffer (cm)

18,4 cm

GehÀuse / Rahmen

Das GehĂ€use besteht aus Metalldruckguss. Lediglich die DachlĂŒftungsgitter sind ein eingesetztes Kunststoffteil. Das MetallgehĂ€use sitzt auf einem massiven Metallrahmen, der den Innenraum weitgehend ausfĂŒllt. damit kommt das Modell auf ein Gewicht von ca. 530 Gramm.

Antrieb / Technik

Der Mittelmotor mit zwei Schwungmassen treibt ĂŒber Kardanwellen und ein Schnecken-/Stirnradgetriebe alle vier Achsen an (bei der AC-Version, die ich hier zeige, sind es 3 Achsen). Dei AC-Version besitzt auf einem Drehgestell 2 Haftreifen.
Die Stromabnahme erfolgt von allen RĂ€dern ĂŒber die Achsspitzen, welche dann den Strom ĂŒber den Drehgestellrahmen ĂŒbertragen, sowie den Mittelschleifer (AC-Version). Die RadsĂ€tze sind mittig isoliert. FĂŒr die Beleuchtung werden je Seite zwei MicroglĂŒhbirnen verwendet.
Die Platine sitzt auf dem Rahmen ĂŒber dem Motor und besitzt eine 8-polige Schnittstelle. Der Digitaldecoder oder das Umschaltrelais findet seinen Platz oberhalb einer Kardanwelle.

Öffnen des Modells

Das GehÀuse wird von 4 Schrauben auf dem Rahmen gehalten. Diese sitzen jeweils hinter den inneren RadsÀtzen und sind von unten leicht zugÀnglich, wenn man das Drehgesell einschlÀgt. Schrauben raus und GehÀuse nach oben abnehmen, das war schon alles.
Das GehÀuse kann nicht falsch herum aufgesetzt werden, da die Schraubenlöcher nicht den gleichen Abstand zu den Lokenden haben.

Besonderheiten / Sonstiges

Viele Jahrzehnte war die 216 von MĂ€rklin das einzige Großserienmodell dieser Baureihe, wenn man von der leider sehr kurzlebigen Röwa 216 absieht. So war es Zeit fĂŒr eine Neuauflage, welche Brawa gewagt hatte. Die 216 erschien in verschiedenen Farbgebungen, rot, beige/tĂŒris, orientrot und verkehrsrot. dazu teilweise mit unterschiedlichen Betriebsnummern. Diese verkehrsrote 216 ist eine der AusfĂŒhrungen und ĂŒberzeugt durch Detaillierung, Lackierung und Bedruckung. Ein Kritikpunkt war jedoch, dass der Metallguss des GehĂ€uses nicht ganz so scharfkantik wirkt, wie man es gerne hĂ€tte. Manche Konturen, z. B. auf dem Dach oder an den LĂŒftern wirken etwas rundlich. Aber da muss man schon nah an das Modell rangehen, damit dies auffĂ€llt.

Erst 2021 kam von Piko mit der Seiren 216 eine weitere Neuauflage. Das Brawamodell muss sich da aber nicht verstecken und findet weiterhin viele Freunde unter den Modellbahnern.

Modellfotos (zum VergrĂ¶ĂŸern bitte anklicken)

Steckbrief