bahnwahn
Modellbahnwahn

Rivarossi - Die Familie der DB 117, 118, 119

Die alte Märklin E18 entsprach Anfang der 1970er Jahre nicht mehr den Ansprüchen der Modellbahner und Großserienmodelle der E17 oder der E19 fehlten völlig. Diese Marktlücke schloss Rivarossi und brachte auf der E19 aufbauend ebenfalls Modelle der E17 und der E18. Die Modelle fanden trotz gewisser Unstimmigkeiten eine weite Verbreitung und selbst jetzt, über 40 Jahre nach dem ersten Erscheinen, kann man diese Modelle durchaus noch anschauen, verbessern und einsetzen.

Vorwort

In diesem Modellbahnwahn wird eine schon ältere Modellfamilie vorgestellt, an der es viele Jahre fast keinen Weg vorbei gab. Wollte man die Altbauklassiker der Baureihen E17/117, E18/118 und E19/119 der Deutschen Bundesbahn auf der Anlage einsetzen oder in der Vitrine bewundern, dann griff man zu den Modellen von Rivarossi.

Interessanterweise hat sich im Lauf der Produktion Rivarossi ziemlich beschränkt und bei weitem nicht alle möglichen Versionen auf den Markt gebracht. Was heute üblich ist, nämlich dass man mit Beschriftungs- und Lackierungsvarianten überhäuft wird, sah man seinerzeit viel entspannter und der Modellbahner konnte ja mit Beschriftungssätzen selber seine Änderungen durchführen. So kam die 117 (vermutlich) nur in der Epoche IV-Version auf den Markt, obwohl in den Katalogen viele Jahre lang eine “E17” gezeigt wurde. Bei der 118 in blau war ebenfalls nur die Epoche IV Beschriftung im Angebot, es gab auch keine grüne Version. Auch bei der E19 hätte es noch Möglichkeiten gegeben, bis hin zu einem veränderten Dachaufbau/Lüfteranordnung und damit zu der E19 01 und E19 02.

Die Zeit verging und inzwischen haben andere Hersteller neuere Modelle dieser Altbau-Schnellzug E-Loks auf den Markt gebracht. Roco (117, 118), Märklin (117, 118, 119) und Fleischmann (119) überholten die Rivarossi Modelle und schickten viele von Ihnen auf das Abstellgleis, in die Vitrine oder in die Schachtel.

Mit diesen neuen Entwicklungen kann die Rivarossi-Familie weder technisch noch optisch konkurrieren, aber genau deshalb schauen wir uns die guten alten Rivarossi-Oldtimer jetzt genauer an, denn sie sind es wert - bis heute.

Vorbild Geschichte Übersicht Details Beschreibung Schachtel Sonstiges

Erstellt: 08.02.2015

Geändert: 10.11.2015