bahnwahn
Modellbahnwahn

Das Piko Modell

Piko Hobby – das war bis 2006 schon eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte geworden. Die Baureihe 218, der Taurus, TRAXX, die ES64F4, der ICE3, der Hercules, die Dampflok der Baureihe 55, um nur die einschlägigen Vertreter zu nennen. Es war daher abzusehen, dass dieses Programm weiter ausgebaut werden sollte und genau dies geschah im Neuheitenprospekt 2007.

Hier wurden gleich drei Form-Neuheiten in der Hobby Serie angekündigt. Zum einen die Diesellok der SNCF Baureihe 67000, dann die Diesellok Am 843 der SBB und die Diesellokomotive TRAXX P160 DE der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG).

Dieser Modelbahnwahn-Bericht beschäftigt sich mit dem letztgenannten Modell, dem (wie ich ihn mal vereinfacht nenne) Diesel-TRAXX.

Das Vorbild

Piko - Diesel-TRAXX

Einleitung

246 001-2 am 08.03.2008 mit einem “Metronom” auf dem Weg nach Süden, hier an der Unterelbe von Markus Peisker eingefangen

Beim Vorbild handelt es sich um eine dieselelektrische Lokomotive der TRAXX-Familie des Herstellers Bombardier, die erstmals im September 2006 auf der Innotrans vorgestellt wurde. Ca. 70 % der Komponenten der elektrischen Ausführung konnte dabei übernommen werden, was natürlich Entwicklungs- und auch Wartungskosten einspart. Basis der Lok ist der Lokkasten der elektrischen TRAXX, wie sie z. B. bei der Deutschen Bahn AG als Baureihe 185.2 eingesetzt wird. Seitenwände und Dachaufbau waren der dieselelektrischen Ausführung anzupassen. Jedoch kann der Diesel-TRAXX seine Herkunft absolut nicht verleugnen, sie hat etwas von einer 185.2, der die Stromabnehmer fehlen (und das ist sie ja auch). Die erste Bestellung für diese Lok kam von der LNVG, welche die 160 km/h schnelle Lok vor Zügen auf der Strecke Hamburg – Stade – Cuxhaven einsetzt. Hierzu wurden elf Lokomotiven beschafft und ab Herbst 2007 ausgeliefert.

So und jetzt wieder weg vom Vorbild und hinein in die wirklich wahre Welt des Modellbahnwahns zum Diesel-TRAXX...

Geschichte Übersicht Details

Erstellt: 15.04.2008

Geändert: 02.02.2017